Line of Battle - Seekrieg gegen Napoleon

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Historische Schiffe

Schiffsdatenbank

E-Mail Drucken PDF

Diese Liste soll eine Orientierung geben über

I. noch vorhandene historische Schiffe, also Originale, und
II. Nachbauten historischer Schiffe.

Der Schwerpunkt liegt bei dieser Auswahl auf dem 14. - 19. Jahrhundert, und nur in einigen Fällen wurde dieser Zeitrahmen überschritten. Zwar sind z.B. das Nydam -Boot und die Wikingerschiffe in Oslo als besondere archäologische Schätze aufgeführt, die zahlreichen Nachbauten von Schiffen dieser Zeit momentan aber nicht. Vorerst wurde auch auf eine Auflistung der glücklicherweise noch zahlreich vorhandenen Segelschiffe des 20. Jahrhunderts verzichtet, deren Bandbreite vom Zeesenboot bis zur Viermastbark reicht. Insbesondere für neuere Großsegler empfehlen wir die umfassende Datenbank auf www.tallship-fan.de .

Zu den in der folgenden Liste aufgeführten Nachbauten sei angemerkt, daß manche davon kaum historischen Anspruch erheben können. In einigen Fällen wurde im Kommentar darauf hingewiesen, besonders phantasievolle Fahrzeuge wurden vorn vornherein fortgelassen. Da viele der Nachbauten seetüchtig und somit mobil sind, gelegentlich den Eigner wechseln, kann es vorkommen, daß der angegebene Liegeplatz nicht mehr stimmt. Das in der Datenbank angegebene Datum ist in vielen Fällen nicht das Baudatum, sondern oft auch das Datum einer bedeutenden Reise oder eines Ereignisses, in dem das Schiff eine Rolle spielte. In manchen Fällen ist das ursrpüngliche Baudatum eines Schiffs nicht zu ermitteln. Die eindeutige Unterscheidung in zivile oder Kriegsschiffe ist bis in das 18. Jahrhundert hinein oft schwierig und es wurde hier in dieser Datenbank ein wenig willkürlich verfahren. Ausschlaggebend war dann im Zweifelsfall der ursprüngliche Zweck des Schiffs; so ist z.B. der ehemalige Kohlenfrachter "Endeavour" hier als "ziviles Schiff" aufgeführt, obwohl sie während der Reise Cooks unter der Flagge der britischen Kriegsmarine fuhr. Leider kann angesichts der Schnellebigkeit des Internets nicht gewährleistet werden, daß die Linkadressen funktionieren. Für Ergänzungs-, Korrektur - und Verbesserungsvorschläge sind wir immer dankbar!

McCool (2005)

Name

Datum

Typ

Nutzung

199

1911

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Diese englische Dampfpinasse (steam pinnace) ist ein Kriegsschiffbeiboot und als solches sogar mit einem Hotchkiss 3 pdr bewaffnet. 1916 wurde es zu einer Admiral's barge umgebaut. 199 befindet sich im Royal Naval Museum, Portsmouth, England

 


America

1850

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

America wurde 1850 von George Steers als Rennyacht  für den New York Yacht Club gebaut. 1851 gewann das Schiff beim 100 Guinea Cup Race jene Trophäe, die später als "America's Cup" bekannt wurde.

Der 1967 entstandene Nachbau soll beim America's Cup 2007 als "hospitality and viewing platform" dienen.


Amistad

1839

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

»Freiheitsschoner« (eigentlich ein Sklavenschiff), auf dem sich 1839 Ereignisse abspielten, die Steven Spielberg zum Dreh eines Films veranlaßten. Beheimatet in New Haven, Connecticut (USA).


Amsterdam

1748

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Ostindienfahrer des 18. Jahrhunderts im Nederlands Scheepvaartmuseum Amsterdam.


Anna af Sand

1848

Original

Zivil

Zur Homepage

1848 vom Stapel gelaufene norwegische Slup. Sie soll das älteste seetüchtige Schiff Europas sein und ist ein Exponat des Stavanger Museums.


Batavia

1628

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Sehr guter Nachbau des niederländischen Ostindienfahrers von 1628. Liegt in der Bataviawerf, Lelystad (NL).


Beaver II

1773

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Das Vorbild dieses Schiffs war 1773 Schauplatz der "Boston Tea Party". Das Schiff ist ein ehemaliger hölzener Fischkutter, der umgebaut wurde, und kann daher nicht ernsthaft als "Nachbau" eines historischen Schiffs betrachtet werden.


Bee

1812

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Britischer Schoner um 1812, liegt zusammen mit Tecumseth, s.d.,  in Discovery Harbour, Ontario


Belem

1896

Original

Zivil

Zur Homepage

Französische Bark, 1896 in Nantes gebaut, das auch heute ihr Heimathafen ist.


Bounty (Nachbau 1964)

1787

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Nachbau des berühmten Schiffs für den Film von 1964 (mit Trevor Howard und Marlon Brando), der in Oakdale, Staat New York (USA) liegt.


Bounty (Nachbau 1979)

1787

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Bounty - Nachbau von 1979 für den Bounty - Film mit Anthony Hopkins und Mel Gibson, liegt in Sydney, Australien.


Brandenburgisches Kriegsschiff

1680

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Brandenburgisches Kriegsschiff um 1680 - Kein ganzes Schiff, aber ein nachgebautes Batteriedeck kann hier als Panorama betrachtet werden. Es befindet sich in der Schiffahrtsabteilung des Deutschen Museums in München.


Brandtaucher

1851

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Wilhelm Bauers Tauchboot von 1851, erstes deutsches Tauchboot und einziges erhaltenes Wasserfahrzeug aus der Zeit der ersten deutschen Flotte 1848-1852. Nun in Dresden.


Bremer Kogge

1380

Original

Zivil

Zur Homepage

Kernstück des Deutsches Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven, die am vollständigsten erhaltene Kogge, die bislang gefunden wurde.


Buffel

1868

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Niederländische Panzerramme von 1868, die sich im Maritiem Museum in Rotterdam befindet.


Cairo

1862

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Ein gepanzertes Flußkanoneboot der Union mit Heckradantrieb von 1862. Es sank im Sezessionskrieg auf dem Missisippi durch eine Mine und ist nun in Vicksburg zu besichtigen.


Californian

1847

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Amerikanischer Zollkutter. Nachbau der C.W. Lawrence von 1847; im San Diego Maritime Museum.


Catarina

1890

Original

Zivil

Zur Homepage

Der Ewer Catarina wurde für die Fischerei auf der Niederelbe gebaut. Bis in die 1960er Jahre diente das Schiff in verschiedenen Funktionen, bis es in dne 1960er Jahren aufgelegt wurde. In den 1970ern kaufte Wolfgang Friederichsen das Schiff und ließ es vorbildlich restaurieren.  Der Liegeplatz des Ewers war der Museumshafen Ovelgönne. Nach dem Tod seines Besitzers übernahm die Stifung Maritim Hamburg das Schiff. Derzeit wird es restauriert und soll seinen Liegeplatz künftig im Sandtorhafen erhalten.


Cerberus

1868

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Australischer Monitor von 1868, den man zu erhalten versucht. Liegt halb versunken in der Half Moon Bay, Victoria.


Charles W. Morgan

1841

Original

Zivil

Zur Homepage

Walfänger von 1841 in späterem Bauzustand; liegt im Mystic Seaport, Connecticut (USA).


Christine af Bro

0

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Nachbau eines schwedischen Bojers, vermutlich des 18. Jhdts, Heimathafen Kristinehamm.


City of Adelaide

1864

Original

Zivil

Zur Homepage

Gebaut 1864 in Kompositbauweise Teak auf Eisenspanten bei W. Pile, Hay & Co., of Sunderland, für die Australienfahrt. Das Schiff befindet sich nun in Irvine, Schottland, und muß dringend restauriert werden, um vorm Verfall bewahrt zu werden.


Constellation

1854

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Sloop von 1854, das letzte reine Segelschiff, das für die US Navy gebaut wurde. Es liegt in Baltimore, Maryland. Behauptungen daß dieses Schiff wesentliche Teile der gleichnamigen Fregatte von 1797 enthalte, bzw. eigentlich die umgebaute alte Fregatte sei, sind mittlerweile widerlegt.


Constitution

1797

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

US - Fregatte von 1797, berühmt als "Old Ironsides". Sie liegt gut gepflegt in Boston, Massachusetts (USA).


Coronet

1885

Original

Zivil

Zur Homepage

Hölzerne 133 Fuß - Yacht von 1885; Newport, Rhode Island (USA).


Cutty Sark

1869

Original

Zivil

Zur Homepage

Klipper von 1869, Kompositbauweise. In Greenwich, London. (GB)


D. Fernando II e Gloria

1843

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Portugiesische Fregatte von 1843. Da sie erst in den 1990ern aus dem Tagus geborgen und anschließend "reastauriert" wurde, muß man wohl davon ausgehen, daß das Schiff praktisch ein Neubau ist. Seit 1998 in Lissabon zu besichtigen.


Dalmat

1896

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Der Rumpf dieser k. u. k. Yacht lag viele Jahrzehnte lang in einer Bucht bei Split. Als ein italienischer Investor im Jahr 2003 den Rumpf kaufen und außer Landes schaffen wollte, kam es zu diplomatischen Streitigkeiten. Der Link führt zu einem Artikel über das Schiff von Zvonimir Freivogel.


Delft

1783

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Projekt zum Nachbau eines niederländischen Linienschiffs des 18. Jhts in Rotterdam.


Detroit

1813

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Nachbauprojekt eines britischen Kriegsschiffs von 1813 in Amherstburg, Ontario (Canada).Mittlerweile verlautete gerüchteweise, daß das Projekt aufgrund finanziellen Mißmanagements gescheitert sei (Aug. 2006).


Discovery

1911

Original

Zivil

Zur Homepage

Britisches Polarexpeditionsschiff von 1911 in Dundee (GB).


Dunbrody

1845

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Bark, mit der 1845 -70 viele Iren in die USA und nach Canada auswanderten. Sie liegt in New Ross, Irland, dem Ausgangspunkt der Reiseroute


Duyfken

1606

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Ein VOC-Schiff, dessen Vorbild 1606 Neuguinea erforschte und die Küsten Australiens erreichte. Das Schiff befindet sich anscheinend in Fremantle, Australien.


Edwin Fox

1853

Original

Zivil

Zur Homepage

Ostindienfahrer von 1853. In Bengalen aus Teak gebaut, erlebte es ein wechselvolles Schicksal als Handelsschiff, Truppentransporter und Auswandererschiff nach Australien und Neuseeland; dort befindet sich nunmehr der noch immer schwimmende Rumpf des Schiffs.


Elissa

1877

Original

Zivil

Zur Homepage

Die eiserne Bark Elissa wurde bei der berühmten Werft  Alexander Hall & Sons  in Aberdeen gebaut.  Ihr Heimathafen ist nun das Texas Seaport Museum in Galveston.


Elizabeth II

1587

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Eines der Schiffe Sir Walter Raleighs, die 1587 erste Siedler nach Roanoke Island brachten. Auf Roanoke Island, North Carolina (USA).


Endeavour

1768

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Captain Cooks Schiff auf dessen erster Forschungsreise 1768. Der sehr gute Nachbau ist nun ein Exponat des Australian National Maritime Museum in Sydney.


Endeavour (verkleinert)

1768

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Endeavour - Ein weiterer Nachbau des Cooke - Schiffs, allerdings nicht in Originalgröße, sondern nur 14 m lang. Dieses Schiff ist in Whitby, dem Bauort der echten Endeavour/ ex Earl of Pembroke.


Falls of Clyde

1878

Original

Zivil

Zur Homepage

Eisernes Viermastvollschiff von 1878 im Hawaii Maritime Center.


Fram

1893

Original

Zivil

Zur Homepage

Hölzernes Polarexpeditionsschiff Nansens und Amundsens von 1893 in Oslo.


Friederieke von Papenburg

0

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Die Friederieke soll ein (anscheinend nicht seetüchtiger) Nachbau einer  Brigg namens Berge sein; genaue Daten sind uns derzeit unbekannt, aber das Vorbild dürfte aus der Mitte des 19. Jhdts. stammen. Das Schiff  befindet sich in Papenburg, man kann sich auf ihm verheiraten lassen.


Friendship

1797

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Amerikanischer Ostindienfahrer von 1797 in Salem, Massachusetts (USA).


Gannet

1878

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Komposit-gebaute britische Sloop von 1878, die kürzlich wiederhergestellt wurde. Sie befindet sich im Historic Dockyard, Chatham (GB).


Gerda

1860

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Nachbau einer schwedischen Brigg des 19. Jahrhunderts (Internetseite derzeit nicht erreichbar).


Godspeed

1600

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Einwandererschiff um 1600. Liegt zusammen mit Susan Constant (s.d.) in Williamsburg, Chesapeake.


Gokstad - Schiff

890

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Dieses Schiff wurde im Jahre 1890 bei Gokstad in Norwegen gefunden. Es ist nun im Wikingerschiffs - Museum in Oslo zu besichtigen, in dem auch das Oseberg - Schiff (s.d.) und weitere Schiffsfunde sind.


Golden Hind

1577

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Das berühmte Schiff Sir Francis Drakes auf seiner Weltumsegelung 1577 - 1580. Der "Nachbau" liegt in London.


Grand Turk

1740

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Eine anscheinend ziemlich freie Interpretation eines Kriegsschiffs aus dem 18. Jahrhundert. Stellte in der britischen Hornblower - TV - Serie die "Indefatigable" dar.


Great Britain

1843

Original

Zivil

Zur Homepage

Ein Meilenstein im Schiffbau war die 1843 fertiggestellte Great Britain - das größte Schiff seiner Zeit, aus Eisen, mit einen Mischantrieb aus Dampf und Segel, jedoch kündigt sich in Brunels Entwurf deutlich der Übergang auf rein maschinengetriebene Fahrzeuge an.


Groenland

1868

Original

Zivil

Zur Homepage

Deutsches Polarforschungsschiff von 1868, in Norwegen gebaut. Befindet sich im Museumshafen des DSM in Bremerhaven.


Götheborg

1740

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Schwedischer Ostindienfahrer um 1740. Gebaut in Götheburg und seit Oktober 2005 auf einer Reise nach China, die insgesamt 2 Jahre dauern soll.


Half Moon

1609

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Henry Hudsons Expeditionsschiff von 1609 im Hudson River Maritime Museum, Kingston, Staat New York (USA).


Hans von Wilster

1899

Original

Zivil

Zur Homepage

Giekewer von 1899, im Museumshafen Flensburg.


Haren I

1900

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Die Emspünte Haren repräsentiert einen bis ins 20. Jahrhundert gebräuchlichen regionalen Typ von Flußschiff. Der eiserne Nachbau liegt im Schifffahrtsmuseum Haren.


Hector

1773

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

"Fleute", mit der 1773 Highlander nach Neuschottland auswanderten, befindet sich in der Stadt Pictou, Neuschottland (Canada). Der historische Wert der "Replica" scheint zweifelhaft.


Helene

1890

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Der Nachbau der Spitzpünte Helene liegt im Schifffahrtsmuseum Haren / Ems. Das Vorbild dieses nicht sehr großen Schiffs überquerte auf der Brasilienfahrt fünf Mal den Atlantik.


Hermann

1905

Original

Zivil

Zur Homepage

Dieser hölzerne Frachtewer wurde in Wewelsfleth gebaut. Er ist der letzte seiner Art und soll ab 2007 im Hafenmuseum in der Australiastraße in Hamburg zu sehen sein.


Hermione

1780

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Diese französiche Fregatte, mit der Lafayette 1780 nach Nordamerika segelte, wird derzeit in Rochefort nachgebaut und ist schon recht weit fortgeschritten. Sie soll 2007 vollendet sein.


Hiorten

1692

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Schwedisches Postschiff (Postjakten) von 1692 im Marinemuseum Karlskrona.


Huáscar

1865

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Dieses frühe Turmschiff wurde bei Laird in Birkenhead, England, für die peruanische Regierung gebaut. 1879 wurde es von den Chilenen gekapert und in die eigene Marine übernommen. Das Schiff liegt sehr gut restauriert in Talcahuano.


Jacobstads Wapen

1768

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Schoner, der nach Rissen des berühmten Schiffbauers Chapman aus dem Jahre 1768 gebaut wurde. Heimathafen Jacobstad, Finnland.


James Craig

1874

Original

Zivil

Zur Homepage

Australische eiserne Bark von 1874, die noch immer segelt. Heimathafen ist Sydney.


Jeanie Johnston

1850

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Hölzerner Nachbau einer Bark aus der Mitte des 19. Jhdts., mit der viele Iren während der Zeit der großen Hungersnöte auswanderte. Heimathafen ist Dublin.


Jensine of Haderslev

1852

Original

Zivil

Zur Homepage

Dänische Jagt von 1852; eines der ältesten seetüchtigen Schiffe. Heimathafen Haderslev.


Jylland

1860

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Dänische Segelfregatte mit Hilfs - Dampfantrieb von 1860, befindet sich in Ebeltoft.


Kalmar Nyckel

1637

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Schwedisches Pinaßschiff um 1637, liegt in New Castle, Delaware (USA).


Kamper Kogge

1340

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Rekonstruktion einer Kogge, deren Vorbild um 1340 sank und  die 1981 im Polder Flevoland ausgegraben wurde. Der Nachbau befindet sich in Kampen, Holland, wenn er nicht unterwegs ist.


Kieler Kogge

1380

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

In Kiel beheimateter Nachbau der Bremer Kogge (s.d.).


Koggen (verschiedene)

0

Original

Zivil

Zur Homepage

siehe -> Bremer Kogge (Original)
siehe -> Kamper Kogge (Nachbau)
siehe -> Poeler Kogge (Nachbau)
siehe -> Roland von Bremen (Nachbau)
siehe -> Ubena von Bremen (Nachbau)


Lady Nelson

1799

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Nachbau einer britischen Brigg von 1799, der sich in Tasmanien befindet. Das Vorbild war als 1800 - 1803 als Vermessungsschiff an der australischen Westküste tätig.


Lady Washington

1790

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Einer Brigg um 1790 nachempfunden. Heimathafen ist Aderdeen im Staate Washington (USA). Das Schiff spielte in dem Film "Pirates of the Caribbean" mit.


Leitha

1871

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Von diesem k. u. k. Flußmonitor ist noch der leere Rumpf erhalten. Es gibt Pläne, das Fahrzeug wieder in den Ursprungszustand zurückzuversetzten. Es befindet sich derzeit anscheinend in oder bei Budapest.


Liberté

1680

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Die Nachbildung einer Galeere des 17. Jhdts., die auf dem Genfersee beheimatet ist.


Liefde

1600

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Niederländisches Schiff, das im Jahre 1600 Japan Erreichte. Befindet sich in Usiki, Japan.


Lisa von Lübeck

1450

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Dieses Schiff soll einen "Kraweel" des 15. Jahrhunderts darstellen. Während auf der Internetseite von "experimenteller Archäologie" gesprochen wird, werden Fachleute möglicherweise anderer Meinung sein, weil es für derartige Schiffe keine ausreichenden archäologischen Belege gibt. Die "Lisa" wird daher nicht dem höheren historischen Anspruch gerecht wie z.b. einige Nachbauten der Bremer Kogge von 1380.


Lynx

1812

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Amerikanischer "Privateer" - Schoner von 1812, Newport Beach, California.


Mainzer Flußschiffe (römisch)

400

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

1981/82 wurden in Mainz die Überreste von fünf römsischen Fluß - Militärschiffen gefunden. Sie sind jetzt im Museum für Antike Schiffahrt in Mainz zu besichtigen. Zwei der Schiffe wurden in Originalgröße nachgebaut, daneben gibt es Modelle der anderen zu sehen.


Maria

1880

Original

Zivil

Zur Homepage

Finkenwerder Fischewer von 1880, Exponat im Deutschen Museum in München.


Maria af von Hoff

1880

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Sehr schöner Nachbau des Finkenwerder Ewers Maria von 1880 (s.d.) Heimathafen des Nachbaus ist Kappeln an der Schlei.


Mary Rose

1511

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Heinrichs VIII. Schiff von etwa 1511, in Portsmouth, England. Ein sehr wichtiges archäologisches Objekt.


Maryland Dove

1634

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Nachbau der "Dove", die 1634 Teil der Expedition Lord Baltimores nach Maryland war. Beheimatet in St Mary, Maryland (USA).


Maryland Federalist

1788

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Replik eines Miniaturschiffes, das 1788 zur Feier des Unterzeichnung der amerikanischen Verfassung durch Marylands gebaut wurde. Es ist vollgetakelt, segelfähig und gehört den Maryland State Archives.


Matthew of Bristol

1497

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Matthew of Bristol - Schiff John Cabots auf seiner Expedition 1497, liegt im Hafen von Bristol (GB).


May Queen

1867

Original

Zivil

Zur Homepage

Die May Queen ist eine schöne hölzerne tasmanische Ketsch von 1867. Sie war über hundert Jahre lang als Handelsschiff tätig und befindet sich nun in gut restauriertem Zustand in Hobart.


Mayflower

1620

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

1955 in England entstandener Nachbau des Schiffes, mit dem die "Pilgerväter" 1620 in die Neue Welt reisten. 1957 unternahm Alan Villiers mit diesem Schiff eine Fahrt. Das Schiff befindet sich derzeit in Plymouth, Massachusetts.


Niagara

1812

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

US Kriegsbrigg von 1812 in Erie, Pennsylvania.


Nina

1492

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Eine der beiden Karavellen der Kolumbusflotte von 1492 (Santa Maria, siehe dort, war eine Nao), beheimatet auf Grand Cayman. Die auf der Internetseite aufgestellte Behauptung, es handele sich um "The Most Historically Accurate Replica of a Columbus Ship Ever Built" muß als zumindest sehr kühn bezeichnet werden.


No 5 Elbe

1883

Original

Zivil

Zur Homepage

Dereinst als Lotsenschoner für die Elbe gebaut, diente dieses elegante hölzerne Schiff jahrzehntelang in dieser Funktion, bevor es in den 1920er Jahren verkauft und als Yacht  verwendet wurde.  2002  wurde das Schiff  von der Stiftung Hamburg Maritim gekauft und aus den USA nach Deutschland zurückgebracht. Es besteht die Gelegenheit, mitzusegeln.


Nonsuch

1668

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Ketsch von 1668, die 300 Jahre später seegehend nachgebaut wurde. Heute ist das Schiff stationär ausgestellt im Manitoba Museum of Man and Nature, Winnipeg, Manitoba.


Nydam - Boot

320

Original

Zivil

Zur Homepage

Das herrvorragend erhaltene Boot ist das wichtigste Exponat des Archäologischen Landesmuseums in Schloß Gottorf.


Oseberg - Schiff

820

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Dieses aufwendig verzierte Schiff wurde im Jahre 1904 bei Oseberg in Norwegen gefunden. Zusammen mit anderen Funden von winkingerzeitlichen Schiffsfunden (Gokstadschiff) befindet es sich nun in Oslo im Wikingerschiffs- Museum.


Peggy

1791

Original

Zivil

Zur Homepage

Im Nautical Museum der Isle of Man befindet sich die 1791 gebaute Yacht Peggy, die sowohl in Handel als auch Schmuggel war. Sie ist in bemerkenswert gutem Zustand.


Philadelphia

1776

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Kontinentales Kanonenboot von 1776 in der Smithsonian Institution in Washington.


Philadelphia II

1776

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Dies ist der Nachbau des noch erhaltenen kontinentalen Kanonenbootes Philadelphia von 1776, das während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges gebaut und auf dem Champlain-See eingesetzt wurde. Auch der Nachbau befuhr den See, früher öfter, heute seltener.


Pickle

1805

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Das kleinste bei der Schlacht von Trafalgar anwesende Schiff war der Schoner Pickle. Er brachte die Nachricht vom Sieg in der Schlacht und vom Tod Nelsons nach England.


Poeler Kogge

1350

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Rekonstruktion der in Poel gefundenen baltischen Kogge aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Der Nachbau soll 2006 vollendet werden.


Presidente Sarmiento

1897

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Diese "Fregatte" wurde 1897 in England als Segelschulschiff für Argentinien gebaut. Es liegt zusammen mit der Uruguay als Museumsschiff in Buenos Aires.


Pride of Baltimore II

1812

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Schöner Nachbau eines 1812 gebauten amerikanischen Schoners, der als Kaperschiff eingesetzt wurde. In Baltimore, Maryland. Der erste Nachbau dieses Namens sank 1986.


Prins Willem

1651

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Niederländischer Ostindienfahrer von 1651.  Der Nachbau befindet sich derzeit in einem niederländischen Freizeitpark. 


Providence

1776

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

John Paul Jones' erstes Kommando im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Die Sloop ist in Providence, Rhode Island (USA) beheimatet.


Rattlesnake

1780

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Rattlesnake - Nachbau des eines amerikanischen Kaperschiffs aus dem Unabhängigkeitskrieg in Jacksonville, Florida.


Recouvrance

1817

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Recouvrance - Ein französicher Marinekutter nach Plänen von 1817, beheimatet in Brest.


Renard

1812

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Französischer Korsaren - Kutter von 1812, in St Malo beheimatet.


Rigmor

1853

Original

Zivil

Zur Homepage

Ehemals dänischer Zollkutter von 1853, auf dem Mitfahrgelegentheit besteht. Das Schiff ist in Glückstadt beheimatet.


Roland von Bremen

1380

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Nachbau der Bremer Kogge von 1380 (s.d.)


Ronja

1800

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Sehr schöner Nachbau eines Pfahlewers, der in Husum beheimatet ist.


Rose

1757

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Ein britisches Kriegsschiff 6. Ranges von 1757 (oft nicht ganz korrekt als "Fregatte" bezeichnet). Dieses Schiff wurde 2001 für den Film "Master and Commander" zur "Surprise" (s.d.) umgebaut.


Royal Louise

1831

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Nachbau einer Yacht in Form einer Miniaturfregatte, welche dem preußischen König im Jahre 1831 vom grobritannischen König, Wilhelm IV., geschenkt wurde.


Sadko

1780

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Spanischer Schoner des 18. Jahrhunderts, Heimathafen Barcelona.


Santa Maria

1492

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Das Flaggschiff des Kolumbus im Jahre 1492, eine "Nao". Der Nachbau liegt in Columbus, USA.


Schorpioen

1868

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Niederländisches Panzerschiff, 1868 in Toulon gebaut; nun Exponat im Marine Museum, Den Helder (NL).


Seetjalk

0

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Am. 8. Oktober wurde eine bislang noch namenlose hölzerne Seetjalk in Emden zu Wasser gelassen. Das Schiff entstand in einem Projekt zur Integrierung Jungendlicher in den Arbeitsmarkt.


Seute Deern

1919

Original

Zivil

Zur Homepage

1919 in den USA als hölzerner Viermastgaffelschoner gebaut und als Holzfrachter eingesetzt, 1938 von der Reederei John T Eßberger gekauft und nach Umtakelung zur Bark als Schulschiff in Fahrt gebracht. Befindet sich, ständig von Verfall bedroht, im Museumshafen des DSM Bremerhaven.


Shtandart

1700

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Russische »Fregatte« um 1700, deren Heimathafen St Petersburg ist. Sie ist häufig auch in deutschen Häfen anzutreffen.


Stad Amsterdam

1853

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Stählerner Segler, dessen Linien auf einem Schiff von 1853 basieren sollen. Beheimatet in Amsterdam.


Star of India

1863

Original

Zivil

Zur Homepage

Eisernes Vollschiff von 1863 im San Diego Maritime Museum .


Statenyacht

1746

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Siehe auch -> Utrechts Statenyacht. Schöner Nachbau einer niederländischen Yacht von 1746. Im Gegensatz zu vielen anderen Nachbauten benutzte man in diesem Fall zeitgenössische Planunterlagen. Das Schiff ist in Utrecht beheimatet.


Sultana

1768

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Schoner von 1768, beheimatet in Chestertown, Maryland, an der Chesapeake Bay


Surprise

1757

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Ursprünglich als "Rose" (s.d.) als Nachbildung eines englischen Kriegsschiffs 1757 gebaut, richtete man das Schiff im Jahre 2001 für den Film "Master & Commander" als Jack Aubreys HMS Surprise her. Sie ist nun im San Diego Maritime Museum, Californien, zu besichtigen. Das Schiff wurde der Filmgesellschaft 20th Century Fox im Dezember 2004 abgekauft.


Susan Constant

1600

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Einwandererschiff um 1600. Zusammen mit Godspeed (s.d.) liegt es in Williamsburg, Chesapeake.


Swift of Ipswich

1778

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Schoner, der nach den Linien einer Brigg von 1778 gebaut wurde. Er befindet sich in Los Angeles.


Sölve

1875

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Schwedischer Monitor, der im maritimen Museum in Göteborg liegt.


Tecumseth

1812

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Britischer Schoner um 1812. Liegt zusammen mit Bee (s.d.) in Discovery Harbour, Ontario (Canada).


Trincomalee

1817

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Britische Fregatte von 1817, die in Indien aus Teak gebaut wurde. Liegt gut restauriert in Hartlepool (GB)


Ubena von Bremen

1380

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Der in Bremen beheimatete  Nachbau der berühmten Kogge von 1380 (s.d.).


Unicorn

1824

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Britische Fregatte von 1824 mit Rundheck. Der Zustand des Schiffs ist kritisch. Im Victoria Dock, Dundee. (GB)


Uruguay

1874

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Diese Korvette (corbeta) wurde 1874 in England gebaut und als Parana in Dienst gestellt. Im Jahre 1903 rettete die Uruguay die Mitglieder der schwedischen wissenschaftlichen Expedition unter Otto Nordenskjöld. Zusammen mit der Fregatte Presidente Sarmiento (s.d.) liegt das Schiff in Buenos Aires.


Utrechts Statenyacht

1746

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Schöner Nachbau einer niederländischen Yacht von 1746. Im Gegensatz zu vielen anderen Nachbauten benutzte man in diesem Fall zeitgenössische Planunterlagen. Das Schiff ist in Utrecht beheimatet.


Vanadis

1868

Original

Zivil

Zur Homepage

Die Vanadis (ex Valdivia) soll die älteste zweckgebaute Rennyacht der Welt sein. Sie wurde für einen schwedischen Schnapsfabrikanten gebaut und wurde unlängst restauriert. Der Link verweist auf einen Artikel der Kieler Nachrichten, da das Schiff keine eigene Internetseite zu besitzen scheint.


Vasa

1628

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Schwedischer Zweidecker von 1628, eines der bedeutendsten Objekte der Schiffsarchäologie. Zu besichtigen in Stockholm.


Victory

1765

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Britisches Linienschiff 1.Ranges von 1765, Flaggschiff Nelsons in der Schlacht von Trafalgar 1805. Seit den 1920er Jahren restauriert, versuchte man das Schiff in das "Trafalgar - Erscheinungsbild" zurückzuversetzen. Befindet sich im Trockendock in Portsmouth.


Warrior

1860

Original

Kriegsschiff

Zur Homepage

Panzerschiff von 1860, die britische Antwort auf die fanzösische Gloire und das kampfkräftigste Schiff seiner Zeit. Liegt gut restauriert in Portsmouth.


Wyvern

1897

Original

Zivil

Zur Homepage

1897 von Colin Archer gebaute Yacht. Exponat des Stavanger Museums.


Zeven Provincien

1665

Nachbau

Kriegsschiff

Zur Homepage

Niederländischer Zweidecker von 1665, der dem Admiral de Ruyter als Flaggschiff diente. Das Schiff wird auf der Bataviawerf in Lelystad (NL) nachgebaut, auf der auch die Batavia (s.d.) entstand.


Zwei Schwestern

1794

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Schleswig - Holsteinische Jagt nach einem Vorbild von 1794. Im Museumshafen Flensburg.


Zwillinge von Kappeln

1820

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Nachbau eines Lotsenschiffs von 1820 (dänische Jagd) im Museumshafen Lübeck.


Österstjernan

1815

Nachbau

Zivil

Zur Homepage

Passagier - und Paketboot von 1815. Beheimatet in Loviisa, Finland.


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. Oktober 2010 um 11:13 Uhr  
Facebook MySpace Twitter Digg Delicious Stumbleupon Google Bookmarks RSS Feed