Line of Battle - Seekrieg gegen Napoleon

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die amerikanische Unabhängigkeit, die Französische Revolution und die unmittelbar daran anschließende Epoche Napoleons und ihr Ende durch die Befreiungskriege veränderten das Bild der Welt nachhaltig und haben Nachwirkungen bis in unsere Gegenwart. Bereits ein kurzer Blick auf die historischen Zusammenhänge verdeutlicht, dass diese Episoden der Weltgeschichte als Ganzes zu betrachten sind und nicht isoliert behandelt werden dürfen.

Death of Horatio NelsonUm den Seekrieg gegen Napoleon und die Ereignisse bis zum Wiener Kongress ganzheitlich zu erklären, ist es daher notwendig den Einstieg bereits im Siebenjährigen Krieg zu wählen. Die Menschen und die Schiffe prägten das Zeitalter der Segelschiffe. So wie zum Beispiel Sir Robert Calder, welcher der Royal Navy von 1759 bis 1818 diente, und so den oben genannten Zeitraum aktiv erlebte. Das Schiff HMS Bellona, gebaut 1760, focht bereits in diesem Krieg und wurde erst 1814 außer Dienst gestellt.

Gemeinsam mit Euch wollen wir uns von der maritimen Seite aus diesen Zeiten des Umbruchs nähern. Es wird oft übersehen, welche entscheidende Rolle die Segelschiffe und Seeschlachten in dieser Zeit spielten: Napoleons Träume einer Invasion auf der englischen Insel wurden von der Royal Navy vor Kap Trafalgar versenkt, seine gescheiterte Kontinentalsperre führte letztendlich zu seinem verhängnisvollen Angriff auf Russland.

USS ConstitutionErlebt mit uns die fesselnde Epoche der Segelschiffe des 18. und 19. Jahrhunderts in Fakt und Fiktion. Neben den realen Akteuren, wie Napoleon oder Nelson, werfen wir auch einen Blick auf die fiktiven Leben von Helden wie Richard Bolitho oder Horatio Hornblower, die nicht nur gegen Nationen, sondern oft genug auch gegen Piraten kämpfen mussten. In zahllosen Büchern und einigen Filmen erleben wir ihre größten Abenteuer, gewinnen jedoch auch einen detaillierten Einblick in den Alltag der Marine und des Soldatenlebens.

Auf www.line-of-battle.de informieren wir Euch über historische Hintergründe, bringen Euch Technik und Leben aus dieser Zeit näher. Wir stellen Euch Bücher, Musik, Filme, Brettspiele und Computerspiele vor, aber auch schöne Modelle und Dioramen von Schiffen und Figuren sollen hier gezeigt werden. Im Forum können nicht nur militärische Themen diskutiert werden.

Noch mehr Informationen über die Französische Revolution, die napoleonische Epoche und große Schlachten, findet Ihr auf unseren zahlreichen Themenseiten. Diese sind über die Links im rechten Menü direkt zu erreichen.

 

Das Zeitalter der Segelschiffe

 

Napoleon am Rhein

E-Mail Drucken PDF

Napoleon am RheinEtwa zwei Jahrzehnte herrschten die Franzosen am Rhein. Und in diesen wenigen Jahren haben sie eine Menge Spuren hinterlassen. Das Rheinland war nach ihrem Abzug nicht mehr das Gleiche. Die ökonomischen Verhältnisse hatten sich verändert. Napoleon nutzte die Wirkungskraft Aachens und Karl des Großen für seine Politik. Aber es gab auch Widerstand. Nicht nur Erwachsene traten gegen französische Soldaten an, auch Kinder sangen Spottlieder oder freche Kinderverse. Was bleib von Napoleon und den Franzosen am Rhein, nachdem der Einfluss Preußens immer größer wurde?

Einige Fragen versucht "Napoleon am Rhein" aus dem Greven Verlag Köln zu beantworten. Der Nachfolger des erfolgreichen und vergriffenen Sammelbandes "Frankreich am Rhein" konzentriert sich vor allem auf die Zeit Napoleons. Autoren aus den unterschiedlichsten Fachdisziplinen untersuchen die Auswirkungen und Neuerungen seiner Herrschaft im Rheinland und spüren den vielfältigen Erinnerungen an diese Zeit der Umwälzung nach.

Jürgen Wilhelm (Hg.)
Napoleon am Rhein
Wirkung und Erinnerung einer Epoche

Herausgegeben von Jürgen Wilhelm
in Zusammenarbeit mit Georg Mölich
und Alexander Schmalz

200 Seiten mit 40 farbigen
Abbildungen
Gebunden mit Schutzumschlag
Format 16,7 x 24 cm
978-3-7743-0497-0

 

Farnon: Captain Horatio Hornblower R.N.

E-Mail Drucken PDF

Der 1917 in Toronto geborgene Robert Farnon diente im zweiten Weltkrieg als Captain in der kanadischen Armee und wurde dort Dirigent und Arrangeur der Canadian Band der alliierten Expeditionsstreitkräfte. Nach dem Krieg ließ er sich in England nieder, da er die dortige Musikszene interessanter fand. 1950 komponierte er den Soundtrack zu dem Film „Des Königs Admiral“ mit Gregory Peck in der Hauptrolle. Hierbei handelt es sich um einen sinfonischen Soundtrack aus der großen Zeit der Hollywoodfilme.

Farnon, selbst Trompeter, setzt bereits in der Einführung auf Fanfaren und macht deutlich, dass es im Score und Film um klassische Helden geht. Romantischer geht es im Stück Lady Barbara zu. Jeder Zuhörer erkennt bald, dass in dem Stück Natividad eine Seeschlacht tobt. Farnon starb 2005 auf der Kanalinsel Guernsey.

Bei diesem Album handelt es sich nicht um den Original Score des Films, sondern um eine neue Zusammenstellung des Komponisten. Diese beinhaltet zwar viele Themes des Scores, benötigt allerdings ein größeres Orchester und weitere zusätzliche Blasinstrumente. Die "Captain Horatio Hornblower, R.N." Suite (1951) besteht aus fünf Stücken. Der Original Score wurde 1979 von Citadel Records veröffentlicht.

Die weiteren Stücke auf dem Album (Lauflänge 66:50) sind eigenständige Werke des Komponisten und haben nichts mit dem Film von Raoul Walsh zu tun. Besonders Rhapsody for Violin and Orchestra gehört zu den favorisierten Stücken von Farnon in seiner großen Fangemeinde. Aufgenommen wurde das Album 1991 in der Londoner Watford Town Hall. Farnon selbst dirigiert das Royal Philharmonic Orchestra.

  1. Captain Horatio Hornblower Suite: Introduction
  2. Captain Horatio Hornblower Suite: The Wind
  3. Captain Horatio Hornblower Suite: Polwheal
  4. Captain Horatio Hornblower Suite: Lady Barbara
  5. Captain Horatio Hornblower Suite: Natividad
  6. A La Claire Fontaine
  7. State Occasion
  8. Lake of the Woods
  9. A Promise of Spring
  10. Intermezzo for Harp and Strings
  11. Rhapsody for Violin and Orchestra

Der Soundtrack ist bei iTunes und Amazon auch als mp3- Download erhältlich.

 

Wellington's Guns: The Untold Story of Wellington and his Artillery in the Peninsula and at Waterloo

E-Mail Drucken PDF

Wellington's Guns: The Untold Story of Wellington and his Artillery in the Peninsula and at WaterlooAbweisend, konservativ und zurückhaltend behandelt Wellington seine Artillerie während der Napoleonischen Kriege - trotz ihrem gewaltigem Einfluss auf dem Schlachtfeld. Möglicherweise eines der größten Rätsel der Militärgeschichte: Warum hat eine der größten britischen Kommandeure so wenig von seiner Artillerie gehalten? Ganz im Gegensatz zu seinem großen Gegner Napoleon Bonaparte, der das Äußerste aus seinen Kanonieren herausholte!


Das neue Buch "Wellington's Guns: The Untold Story of Wellington and his Artillery in the Peninsula and at Waterloo" von Osprey Publishing wirft auf 400 Seiten einen Blick auf das Verhältnis zwischen Wellington und seiner Artillerie.

Zu einer Zeit in der sich die Artillerie revolutionären Veränderungen gegenüberstand, vom Einsatz als Gebirgsartillerie im Krieg auf der Halbinsel bis zum Auftauchen von Congreves Raketen, scheint auch Wellington mit diesem Truppenteil zu hadern.

Der Autor Colonel Nick Lipscombe. der 30 Jahre in der britischen Armee diente, spannt einen großen Bogen bei der Betrachtung dieses Themas. Von Spanien und Portugal bis zu den 100 Tagen verfolgt er den Einsatz der Kanonen. Das Buch erscheint im September 2013.

 

Neues vom Kuebler Verlag!

E-Mail Drucken PDF

Jetzt ist die richtige Zeit um noch entspannt Geschenke für Weihnachten einzukaufen. Wer noch keine Ideen hat für seinen Wunschzettel, sollte sich ein weiteres Mal beim Kuebler Verlag umsehen. Dort gibt es zum Beispiel Hörbücher von Bernard Cornwell. Nach der bereits erschienen Episode 7 (Sharpes Mission) hat der Verlag eine kürzere Geschichte eingeschoben: Sharpes Weihnacht. Sie wird wie immer ungekürzt gesprochen von Torsten Michaelis, hat eine Spielzeit von 108 Minuten und kostet daher auch nur 9,80 €  und ist bereits lieferbar. Die nächste „reguläre“ Episode 8 (Sharpes Trophäe) wird im Frühjahr 2013 erscheinen.

Knapp wird es allerdings mit dem neuen Hörbuch aus der Reihe Aubrey und Maturin . Die vierte Episode (Geheimauftrag Mauritius) wurde in den letzten Tagen von Johannes Steck gesprochen. Nun folgt noch Schnitt, Mastering und Pressung – ein Erscheinen vor Weihnachten ist kaum noch zu schaffen. Wir werden Sie informieren.

 


Seite 1 von 4
Facebook MySpace Twitter Digg Delicious Stumbleupon Google Bookmarks RSS Feed